Startseite Kontakt Impressum
Der Verein Vereinsberichte Sportangebote Termine Dateien /   Aufnahmeanträge Anfahrt Beiträge Satzung Sporthalle Kontakt Impressum


BadmintonBehinderten- Reha- und GesundheitssportBogensportBosselnFussballGymnastik und FitnessTauchsportTischtennisVEREIN

Angebot stimmt: Süderneulander SV ist „richtig gut in Form“

Bericht vom 03.06.2013 (Andreas Exner)

Quelle: Ostfriesischer Kurier vom 01.06.2013

HAUPTVERSAMMLUNG Finanziell gesund und sportlich erfolgreich

NORDEN/ISH – Nicht einmal eine Fußballhalbzeit hat die Hauptversammlung des Süderneulander SV am Donnerstag gedauert. In weniger als 45 Minuten hatte Vereinsvorsitzender die Tagesordnungen abgearbeitet. „Unser SSV ist richtig gut in Form“, sagte er in seiner Ansprache im Vereinsheim. Mit 1852 Mitgliedern ist der SSV der viertgrößte Verein im KSB Aurich.
Keine anstehenden Wahlen, keine finanziellen Probleme –es gab nichts, worüber lange diskutiert werden musste, entsprechend schnell verabschiedeten sich die 41 stimmberechtigten Mitglieder am Abend aus dem Vereinsheim, das erst jüngst durch Piktogramme von allen Sparten, gefertigt von Birko, neu geschmückt worden ist.
Harms verwies auf den SSV als Solidargemeinschaft, der Verein ermöglicht Sport für alle. In einigen Sparten wurden zwar die Beiträge leicht nach oben korrigiert, die Versammlung billigte das aber einstimmig. Harms verwies auf das gesunde finanzielle Fundament des Vereins. Das bestätigte auch Schatzmeisterin Andrea Däkena, die einen ausgeglichenen Haushaltsentwurf vorlegte.
Die Erfolge der ersten Fußballmannschaft lobte Harms nachdrücklich. Das Team habe in jedem Fall eine große Saison gespielt, unabhängig vom letzten Spiel an diesem Sonnabend gegen den TuS Großheide – entweder werde die Meisterschaft und der Aufstieg in die Bezirksliga oder die Vizemeisterschaft und der Gang in die neue Kreisliga Ostfriesland geschafft.. Das sei ein Erfolg der ganzen Mannschaft, aber auch des Trainergespanns Thorsten Janssen und Thomas Jakobs. Heute seien intelligente Sportler geforder, sagte Harms. Das fordere der moderne, schnelle und technisch anspruchsvolle Fußball. „Auf diesem Feld ist der SSV richtig gut.“
Nicht nur im Fußball, bilanzierte Harms, auch in allen anderen Sparten sei der SSV gut aufgestellt. Er nannte namentlich Bogensportler Detlef Dirks, der in diesem Jahr mit einem Rekord Deutscher Meister geworden war, und den ebenfalls sehr erfolgreichen Stephan Seidel. Erfolge habe es auch im Tischtennis, der Behinderten-, Reha- und Gesundheitsabteilung sowie im Badminton gegeben. Mit Zumba-Fitness gebe es einen Renner unter den neuen Sportangeboten. „Manchmal sind bis zu 70 Sportlerinnen bei einer Trainingseinheit“, nannte Harms beeindruckende Teilnehmerzahlen. Er führte das auf das professionelle Angebot zurück. Übungsleiterinnen seinen frühzeitig gut ausgebildet worden. „Wirr laufen nicht jedem Trend hinterher“, sagte Harms, aber von Zeit zu Zeit wolle man „immer mal wieder etwa Neues dazugeben“. Tauch- und Bogensport hätten sich ebenfalls sehr gut entwickelt im SSV. Einzig die Boßelabteilung macht dem Verein leicht Sorgen. Hier fehle es an jungen Mitgliedern, sprach Harms die offenbar einzige Abteilung mit Nachwuchsproblemen an. Es blieb der einzige Wermutstropfen  während der Versammlung, zu der auch Ehrungen gehörten. Etliche sind ihrem SSV seit zehn Jahren treu, manche sogar schon seit einem Vierteljahrhundert. Ehrungen für 25 Jahre:, Ingrid Balk, Elke Behrens, Hilke Dirksen, Uwe Feldmann, Frauke Heppner, Hannelore Kobojolke, Manus Kodura, Gerhard Müller, Dieter Ratsch, Bernhard Schlüter, Dr. Michael Schmid, Kerstin Schmist, Hannelore Steinke, Dr. Johann-Georg Winkler, Susanne Wirringa.

    Nach oben