Startseite Kontakt Impressum
Der Verein Vereinsberichte Sportangebote Termine Dateien /   Aufnahmeanträge Anfahrt Beiträge Satzung Sporthalle Kontakt Datenschutz Impressum


Badminton » Berichte » Kontakt » Links » TrainingszeitenBehinderten- Reha- und GesundheitssportBogensportBosselnFussballGymnastik und FitnessTauchsportTischtennisVEREIN

Vier Spieler des SSV nehmen an den Niedersächsischen Landesmeisterschaften teil!

Bericht vom 15.12.2019 (Andreas Exner)

Quelle: Oliver Thiele

Ein großer Erfolg für die Badmintondabteilung des SSV ist allein die Tatsache, dass zum ersten Mal vier Spieler aus der Jugendabteilung an dem ranghöchsten Turnier in Niedersachsen teilnehmen dürfen. Die Turnierregeln sind allerdings entsprechend, da dieser im KO-Modus ausgetragen wird.
Den Anfang machte die Jugend der Altersklasse U17 im emsländischen Neuenhaus. Wilke Remmers und Tobias Klaassen waren in diesem stark besetzten Turnier nicht gesetzt und hatten daher gleich zu Anfang schwere Gegner. Wilke musste in der ersten Runde gegen den späteren Finallisten und Ranglisten 4 spielen und verlor glatt in zwei Sätzen mit 10/21 und 12/21. Dennoch ein respektables Ergebnis, da Wilke in dem Feld zum jüngeren Jahrgang gehört und es daher doppelt schwer hatte.
Tobias ging gesundheitlich angeschlagen in sein erstes Turnierspiel und leider war dieses auch ausschlaggebend für seine Dreisatzniederlage.
Tobias musste gegen den Ranglisten 6 und verlor den ersten Satz unglücklich mit 15/21. Tobias kämpfte gegen seine Erkältung und den Gegner gleichermaßen. Dennoch holte er sich trotz der schlechten Voraussetzungen den zweiten Satz mit 21/14. Der dritte Satz war ausgeglichen, aber der Gegner führte am Satzende mit 20/15. Mit einer riesigen Energieleistung holte der SSV´er auf und glich zum 20/20 aus. Aber zum Sieg reichte es nicht mehr und der dritte Satz endete 20/22. An diesem Tag wäre unter anderen Umständen tatsächlich mehr drin gewesen.

Lias Thiele und Marten Habben traten eine Woche später in Nienburg zu ihren Landesmeisterschaften an. Marten ist die aktuelle Nr. 9 in Niedersachsen und war dementsprechend nicht gesetzt. Der erste Gegner kam aus der Kaderschmiede Nienburg und hatte in seiner vereinseigenen Halle sozusagen ein Heimspiel.
Marten ging nicht chancenlos in das Spiel. Jedoch erwischte Marten einen schwarzen Tag und fand nicht in sein gewohntes Angriffsspiel. Ihn unterliefen viele leichte Fehler und diese wurden von seinem Gegenspieler Lars Schüler, der später im Turnierverlauf fünfter wurde, sofort bestraft. Marten verlor leider trotz tapferer Gegenwehr, glatt in zwei Sätzen und unterstützte nun seinen Trainingspartner und Teamkamerad Lias Thiele.
Lias hatte es einfacher, da er aufgrund seiner hohen niedersächsischen Ranglistenposition an 5 gesetzt war. Aber bei den Landesmeisterschaften gibt es grundsätzlich keine einfachen Gegner. Der Süderneulander trat gegen den koreanischen Spieler Ota Go aus Hannover an, der ein technisch ausgefeiltes Badminton spielt. Lias ließ sich nicht beeindrucken und setzte von Spielbeginn an die Bälle konzentriert in die Ecken des Feldes. Im Spielverlauf wartete er
geduldig auf seine Chance zum Punkten. Aufgrund der defensiven Spielweise entstanden immer wieder lange Ballwechsel bis einer der Spieler
seinen „Winnerpunkt“ machen konnte. 
 Der SSV`er ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und holte sich souverän den ersten Satz mit 21/15. Der zweite Satz blieb auf dem hohen spielerischen Standard und es wurden teilweise bis zu 10 Ballwechsel ausgespielt, bevor ein entsprechendes Angriffsspiel eingeleitet werden konnte. Der SSV`er zeigte keine Schwächen und gewann auch den zweiten Satz mit 21/14.
Das Mindestziel war erreicht. Im Viertelfinale gab es nur noch Gegner aus der niedersächsischen Spitzengruppe. Hannes Möller aus Nienburg und hochgehandelter Titelfavorit war der nächste Gegner. Dieser schlug vor zwei Wochen noch die aktuelle Nr. 2 aus unserem Bundesland glatt in zwei Sätzen.
Die Bilanz zwischen den beiden Kontrahenten ist in diesem Jahr ausgeglichen.  
Von Spielbeginn an gingen beide Spieler an ihre technischen Grenzen und es wurde ein hochspannendes Spiel.
Doch der Ostfriese zeigte sich heute in Bestform und er schraubte seine Fehlerquote im Match auf ein Minimum.
Jedoch stand es am Ende des Satzes 20/18 für den Nienburger. Jetzt waren Nehmerqualitäten gefragt. Lias behielt seine Nervenstärke und machte vier Punkte in Folge und holte sich den ersten Satz.
Im zweiten Satz das gleiche Spiel. Immer wieder lange Ballwechsel und angetäuschte Netzbälle. Kaum leichte Fehler und jeder Punkt wurde hart erkämpft. Ein Leckerbissen für Freunde der schnellsten Sportart der Welt.
Dennoch fand der Süderneulander im Verlaufe des zweiten Satzes die besseren spielerischen Lösungen und gewann den zweiten Satz mit 21/18. Dadurch stand    
Lias zum ersten Mal in Halbfinale einer Landesmeisterschaft. Robin Wilewald,,  aktuell die  Nr. 2, aus Hannover und langjähriges Mitglied des niedersächsischen Auswahlteams war der nächste Gegner. Der Hannoveraner spielte variabel und der SSV´er hatte große Probleme sich auf dieses Spiel einzustellen. Der erste Satz verlor er verdient mit 14/21. Im zweiten Satz kam Lias besser ins Spiel, aber der spätere Turniersieger war einfach zu stark und daher wurde auch der zweite Satz mit 13/21 abgegeben.
Im Spiel um Platz 3 versuchte der Süderneulander nochmal alles aus sich herauszuholen. Jedoch war er mental durch den langen Turniertag ausgepowert und verlor das Spiel glatt in zwei Sätzen.
Eine super Bilanz für die vier Süderneulander. Marten, Wilke und Tobi wurden in der Endabrechnung neunter und Lias vierter.      

Als nachträglicher Belohnung wurde Lias Thiele für die Norddeutschen Meisterschaften vom Niedersächsischen Badmintonverband nominiert, die dieses Jahr in Elmshorn/Schleswig-Holstein stattfinden. Herzlichen Glückwunsch.

Noch einen großen DANK an die Firma Intersport Norden, die in letzter Minute noch „technische“ Probleme lösten. Der Schläger wurde außerhalb der Öffnungszeiten repariert und sogar zu dem Betroffenen Spieler nach Hause brachte. Klasse!

    Nach oben