Startseite Kontakt Impressum
Der Verein Vereinsberichte Sportangebote Termine Dateien /   Aufnahmeanträge Anfahrt Beiträge Satzung Sporthalle Kontakt Datenschutz Impressum


BadmintonBehinderten- Reha- und GesundheitssportBogensportBosseln » Berichte » Kontakt » LinksFussballGymnastik und FitnessTauchsportTischtennisVEREIN

WICHTIGER HINWEIS

Sportbetrieb ist möglich.
Liebe SSV-Mitglieder,
der Vorstand hat mit seiner Sitzung am 18.11.2021 zum Schutz seiner Sportler und Übungsleiter beschlossen, für den Trainings- und Übungsbetrieb in der Sporthalle die 2G-Regel (geimpft oder genesen) ab sofort einzuführen.
Schüler und Jugendliche bis zur Vollendung des 17. Lebensjahr sind hiervon ausgenommen.
Für den Outdoor-Sport sind die Corona-Verordnungen vom Landkreis Aurich, der Stadt Norden und des Landessportbundes Niedersachsen weiterhin maßgebend.


Regelungen für den Sport nach der Niedersächsische Corona-Verordnung vom 25.08.21 sind abrufbar unter:
https://www.lsb-niedersachsen.de/fileadmin/daten/dokumente/lsb/LSB-%C3%9Cbersicht_CoronaVO_25.08..pdf

Der Vorstand

Andreas Exner (19.11.2021 um 13:12:26 Uhr)

2. Kreisklasse Männer I: SSV - "Nordwest" Norden 2:0

Bericht vom 17.10.2006 (Frank Falkenberg)

Quelle: Ostfriesischer Kurier, Ausgabe Dienstag, 17.10.2006

SSV spielte Heimstärke aus

Recht knappe Ergebnisse wurden aus der 2. Kreisklasse gemeldet. Bei den Detailergebnissen aber waren teilweise große Unterschiede festzustellen. „Hoch herut" Leezdorf - Südarie II 0:0. Den Gästen fehlten zum Schluss ganze sieben Meter zum zweiten Punkt. Das Holzboßeln gewann Südarie mit 1,35 Wurf. In Gummi II hatte „He löpt noch" dem Gastgeber 1,42 Wurf abgerungen. In Gummi I reichten Leezdorf schließlich 1,84 Wurf, um gerade eben noch eine Punkteteilung herbeizuführen. Cirkwehrum - Berumer-fehn II 2:0. Aufsteiger Berumerfehn imponierte im Holzboßeln und gewann deutlich mit 5,103 Wurf. Darauf aber war der Gastgeber Cirkwehrum an der Reihe und überrollte „Frisia" in den Gummigruppen mit 7,33 und 1,65 Wurf. Das erinnert verstärkt an vergangene Zeiten von Cirkwehrum. Wirdum - „Driest weg" Großheide 0:3. Wirdum stellte in Gummi I mit 5,47 Wurf den stärksten Mannschaftsteil, verlor dann aber in Gummi II mit 2,88 Wurf und hatte zuvor im Holzboßeln total versagt. Hier bediente sich Großheide mit 6,32 Wurf reichlich. Süderneuland - „Nordwest" Norden 2:0. Neuling „Nordwest" lieferte eine ausgeglichene Partie und konnte durchaus mithalten. In den entscheidenden Würfen aber war die Heimstärke von Süderneuland doch zu spüren. Der Gastgeber gewann in der Holzgruppe mit 13 Metern und in Gummi II mit 2,42 Wurf. Die Gäste erkämpften in Gummi II mit 54 Metern ein knappes Ergebnis für sich.
    Nach oben