Startseite Kontakt Impressum
Der Verein Vereinsberichte Sportangebote Termine Dateien /   Aufnahmeanträge Anfahrt Beiträge Satzung Sporthalle Kontakt Datenschutz Impressum


BadmintonBehinderten- Reha- und GesundheitssportBogensportBosselnFussball » Berichte » Kontakt » Links » Mannschaften » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Jugend SSV-Fußball » ErgebnisseGymnastik und FitnessTauchsportTischtennisVEREIN

21.07.2009, Freundschaftsspiel: SSV II - VfB Norden I 2:0

Bericht vom 24.07.2009 (Frank Falkenberg)

Quelle: Frank Falkenberg

Der VfB wurde seiner Favoritenrolle nicht gerecht

Das Vorbereitungsspiel für die neue Saison gegen den eine Klasse höher spielenden VfB Norden endete mit einer Überraschung. Das von Heinz-Georg Motz trainierte Team konnte seiner Favoritenrolle nicht gerechht werden und unterlag dem SSV mit 2:0.

Trainer Dieter Janssen hatte die Mannschaft vor dem Spiel in der Kabine bereits ausführlich über den Gegner informiert und die entsprechende Taktik vorgegeben, die auch artig befolgt wurde. Die erste Halbzeit begann der SSV mit seiner stärkeren Vertretung. Bereits in der 6. Minute kämpfte sich Achim Konken an zwei Gegenspielern vorbei, zielte jedoch unglücklich auf den dankbaren Torwart Chris Sträche im Tor der VfBer. Nach einem Solo von Heino Büttner auf der linken Seite schoss dieser den Ball in der 10. Minute knapp rechts vorbei. Ein Hammerschuss von Holger Daubert knallte in der 15. Minute mit Schmackes an die Latte. Endlich gelang nach einem schönen Pass von Frank Konken in den freien Raum und dem Lauf von Achim Konken diesem mit einem präzisen Flachschuss links am Torwart vorbei das 1:0 in der 21. Minute. Und bereits zwei Minuten später wiederholte sich genau diese Szene und Achim Konken schloss zum 2:0 ab. Ein dritter Versuch in der 25. Minute scheiterte dann aber. Nochmals Holger Daubert sorgte mit einem fulminanten Schuss aus gut 20 m, nachdem er sich eine freie Schussposition geschaffen hatte, für ein "Ahhh" bei den Zuschauern, doch sein Schuss strich knapp am linken Winkel vorbei.

In der zweiten Halbzeit wechselte der SSV aus. Das Trainergespann Dieter Janssen/Günter Rose brachte nun Tassilo Bertram, Hauke Dirksen, Thorsten Schmidt, Günter Rose und Martin Palma auf das Feld. Hinaus gingen Achim Konken, Frank Konken, Heino Büttner, Quang Hong und Andreas Tjaden. In der Folgezeit machte erst einmal der VfB das Spiel. So hatte Chris Sträche, der in der zweiten Halbzeit aus dem Tor heraus und ins Spiel ging, in der 52. Minute eine gute Gelegenheit, schoss aber aus dem 5er heraus links am Tor vorbei. Eine Minute danach hatten gleich zwei VfBer ihre Möglichkeiten, doch der erste köpfte links am Tor vorbei und ein Solo des anderen endete mit einem Schuss ins rechte Seitenaus. Wiederum Chris Sträche hatte eine Möglichkeit, die er jedoch nach einem Anspiel über die rechte Seite ausließ und den Ball ebenfalls rechts vorbei schoss. Kraftpaket Holger Daubert trat in der 56. Minute einen Freistoß aus gut 35 m von der linken Außenseite, aber Günter Rose verpasste diese hervorragende Chance knapp und köpfte eine Art Flugkopfball links am Tor vorbei. Auf der anderen Seite hatte der SSV Glück, dass ein Kopfball nach einer Ecke von der linken Seite knapp über das Tor ging. Holger Daubert brachte inder 61. Minute eine Flanke aus 30 m von der linken Seite vor das Tor, doch der Ball war leider unerreichbar für Günter Rose und Hauke Dirksen, die beide knapp verpassten. Ahhh, dann kam eine Szene, die man mit Genuss begutachten musste. Der hervorragende SSV-Torwart Sascha Thiele sah sich alleine mit seinem Gegenspieler konfrontiert, der absolut frei stehend nun munter auf das SSV-Tor zustürmte. Wie aus dem Lehrbuch verkürzte Sacha Thiele den Winkel, blieb mit den Armen unten und schmiss sich im richtigen Augenblick auf den Ball, um diesen unter sich in Sicherheit zu bringen. Klasse Aktion! Ebenso sorgte Sascha Thiele für die nächste brenzlige Situation im Strafraum der VfBer, nachdem einer seiner sehr präzisen und weiten Abschläge bis vor das andere Tor gelangte, doch sowohl Achim Konken als auch Hauke Dirksen konnten den Ball nicht unter Kontrolle bringen - das erledigt dann dankbar der VfB-Torwart. Zwischenzeitlich war Heino Büttner wieder im Spiel für den angeschlagenen Thorsten Schmidt. Sein Können bewies Sascha Thiele nochmals in der 70. Minute. Ein Spieler des VfB war auf der rechten Seite durch gegangen und zog aus vollem Lauf auf den kurzen und spitzen Winkel zielend ab, doch der SSV-Keeper war sehr schnell unten und machte diese Möglichkeit zunichte. Ein Solo von Heino Büttner in der 73. Minute von der Mittellinie ausgehend konnte dieser nicht mit einem Torerfolg abschließen - er schoss aus 16 m knapp links vorbei. Andreas Endelmann bekam einen Pferdekuss auf den linken Oberschenkel und musste das Feld verletzt räumen. Stattdessen kam Andreas Tjaden wieder ins Spiel. Nochmals Sascha Thiele rettete dann das "Zu-Null-Spiel", als in der 83. Minute ein Kracher von Schuss auf die linke Torseite abgefeuert wurde, den er mit den Fingerspitzen mit allem Einsatz an den Innenpfosten lenken konnte, von dem aus der Ball wieder ins Spiel gelangte.

Hervorheben aus diesem Spiel möchte ich den fehlerlos spielenden Christian Menssen sowie natürlich den hervorragenden Torwart Sascha Thiele. Außerdem ist natürlich das klasse Zusammenspiel zwischen Frank und Joachim Konken zu nennen.

SSV: Sascha Thiele, Markus Besemann, Andreas Endelmann, Christian Menssen, Andreas Tjaden, Holger Daubert, Quang Hong, Andreas Südkamp, Joachim Konken, Frank Konken, Heino Büttner, Hauke Dirksen, Tassilo Bertram, Martin Palma, Thorsten Schmidt, Günter Rose.

Tore: 1:0 Joachim Konken (21.), 2:0 Joachim Konken (23.).

Schiedsrichter: Alfred Duits.

    Nach oben