Startseite Kontakt Impressum
Der Verein Vereinsberichte Sportangebote Termine Dateien /   Aufnahmeanträge Anfahrt Beiträge Satzung Sporthalle Kontakt Datenschutz Impressum


BadmintonBehinderten- Reha- und GesundheitssportBogensportBosselnFussball » Berichte » Kontakt » Links » Mannschaften » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Jugend SSV-Fußball » ErgebnisseGymnastik und FitnessTauchsportTischtennisVEREIN

21.11.2009: SSV II - SpVgg Upleward 0:1

Bericht vom 21.12.2009 (Frank Falkenberg)

Quelle: Frank Falkenberg

Ohne das congeniale Duo Frank Konken/Holger Harms lief beim SSV vorne zu wenig

Diese Partie wurde von Schiedsrichter Andre Van der Werff vom SV Jennelt-Uttum geleitet. In diesem letzten Spiel des Jahres wollte der SSV eigentlich noch einmal Punkten, aber aufgrund der Ortsabwesenheit z. B. des congenialen Duos Frank Konken/Holger Harms und des bravourösen Liberos Andreas Tjaden oder des noch nicht wieder einsatzbereiten Stürmers Achim Konken mussten zu viele Positionen neu besetzt werden, als dass das Spiel des SSV nicht darunter gelitten hätte.

Dabei hätte alles ganz anders kommen können. Schon in der dritten Minute hatte Christopher Kunick nach einer Flanke von Heino Büttner, die dieser von der linken Seite trat, den Führungstreffer erzielen können, traf aber leider nur erst den rechten Innenpfosten, dann schoss der Ball hinter dem Uplewarder Torwart vorbei an den linken Innenpfosten, bevor er wieder in das Spiel zurück gelangte. Auf der anderen Seite hatte der SSV Glück, als ein Schuss von Aike Fokkena nur den rechten Pfosten traf (15.). Doch eine Minute später hatte Aike Fokkena doch ins Netz getroffen. Ein tolles Anspiel von der rechten Seite brachte ihn in Position und er hatte keine Mühe, zum 0:1 ins rechte Eck zu treffen. Eine weitere Chance Fokkenas in der 30. Spielminute machte der gute SSV-Torwart Sascha Thiele zunichte. Und wiederum Sascha Thiele hieß die Endstation in der 35. Minute für Fokkena, der diesmal eine 1:1-Situation nicht ausnutzen konnte und das Duell gegen den SSV-Keeper verlor. Für ein heftiges Foul in der 43. Minute an Andreas Endelmann sah Timo Brumund die gelbe Karte. Die letzte Möglichkeit in der 45. Minute hatte der SSV, als Christopher Kunick im Fallen aus gut 17 m knapp über das Tor schoss.

Die zweite Halbzeit begann ohne Daniel Müller, dessen Leistung nicht so stark wie erhofft war. Für ihn kam Prince-Ekene Agu. Das Spiel des SSV bekam nun vorne etwas mehr Fahrt, ohne aber an Durchschlagskraft zu gewinnen. Dazu standen die Uplewarder einfach zu gut und ließen nichts anbrennen, obwohl der SSV noch Chancen hatte. In der 51. Minute passte der eingewechselte Prince-Ekene Agu auf Heino Büttner, der bis zur Grundlinie durchbrach, von dort in die Mitte auf Christopher Kunick flankte, welcher aber nur über das Tor schoss. Ein Hammer-Schuss von Van Quang-Hong in der 60. Minute aus 20 m wurde vom souveränen Uplewarder Schlussmann Sven Rolfs weggefäustet. Okko Büttner wurde für den verletzten Markus Besemann eingewechselt. In der 21. Minute wurde Andreas Südkamp für den verletzten Van Quang-Hong in das Spiel gebracht. Holger Daubert sah in der 73. Minute die gelbe Karte für ein Foul an Nanning Reijenga. Ein Schuss von Holger Daubert in der 74. Minute aus 25 m wurde von Sven Rolfs im Uplewarder Tor gehalten. Nach einem Foul in der 75. Minute von Jost van Zusen am Süderneulander Mannschaftskapitän Marco Hartig wurde es etwas hitzig. Schiedsrichter Andre van der Werff behielt die Kontrolle und verwies den Uplewarder van Zusen des Spieles sowie bedachte den lautstarken Marco Hartig mit einer gelben Karte. Neun Minuten vor dem Ende schoss Heino Büttner nochmals über das Tor (aus gut 20 m), bevor Holger Daubert in der 85. Minute einen schönen Freistoß auf Thorsten Janssen brachte, der mit dem Kopf nur knapp links am Tor vorbei traf. Der Rest des Spieles war nur noch Stellungsspiel, was für keine Seite mehr was einbrachte.

Der SSV begann zwar dynamischer, wurde aber von den Uplewardern wieder eingefangen. Der in der ersten Halbzeit sehr starke Aike Fokkena konnte mehrfach gute Möglichkeiten erzwingen, aber nur eine Unaufmerksamkeit der SSV-Verteidigung zum Torerfolg nutzen. Glück und Pech gab es auf beiden Seiten. Insgesamt war das Spiel recht taktisch geprägt. Thorsten Janssen ersetzte Andreas Tjaden gut, doch hätte letzterer aufgrund seiner Spielpraxis mit der restlichen Hintermannschaft vielleicht ein anderes Auge gehabt. Mit Prince-Ekene Agu lief es vorne zwar etwas besser, aber dieser ist leider kein Mann für die zwingenden Torchancen. Daniel Müller und Christopher Kunick konnten nie das Duo Frank Konken/Holger Harms ersetzen. Marco van Bommel Hartig war wieder einmal der große Kämpfer im Mittelfeld und irgendwann werde ich seinen Pausentee mit Sekundenkleber versetzen oder ihm die Stimmbänder stutzen. Sascha Thiele war ein solider Rückhalt und die Mittelfeldarbeit von Stephan Fischer und Heino Büttner wieder sehenswert.

Der SSV bedankt sich für die Unterstützung der fast vollständig zum Zuschauen angetretenen Mannschaft der SG Pilsum/Manslagt sowie diverser Angehöriger anderer Klassengefährten. Schade, leider hat eure Unterstützung nicht geholfen.

SSV: Sascha Thiele, Markus Besemann, Andreas Endelmann, Holger Daubert, Thorsten Janssen, Marco Hartig, Stephan Fischer, Heino Büttner, Christopher Kunick, Van Quang-Hong, Daniel Müller, Prince-Ekene Agu, Andreas Südkamp, Okko Büttner, Christian Menssen, Olaf Feldmann.

SpVgg Upleward: Sven Rolfs, Henrick Keller, Andre Krause, Immo Böke, Jens, Weerda, Jost van Zusen, Timo Brumund, Ime Reijenga, Thorsten Schipper, Nanning Reijenga, Aike Fokkena.

Schiedsrichter: Andre van der Werff, SV Jennelt-Uttum

Tor: 1:0 Aike Fokkena (16.).

    Nach oben