Startseite Kontakt Impressum
Der Verein Vereinsberichte Sportangebote Termine Dateien /   Aufnahmeanträge Anfahrt Beiträge Satzung Sporthalle Kontakt Datenschutz Impressum


BadmintonBehinderten- Reha- und GesundheitssportBogensportBosselnFussball » Berichte » Kontakt » Links » Mannschaften » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Jugend SSV-Fußball » ErgebnisseGymnastik und FitnessTauchsportTischtennisVEREIN

14.03.2010: SSV II - TuRa Marienhafe II 3:0

Bericht vom 19.03.2010 (Frank Falkenberg)

Quelle: Frank Falkenberg

Ruckediguh - Blut ist im Schuh... Hart, härter, Hartig!

Diese vom ruhigen und souveränen Schiedsrichter Ubbo de Voss geleitete Partie war für den SSV zu keiner Zeit gefährdet. Es gab zwar ab und zu Unstimmigkeiten in der Abwehr, aber der an diesem Tag glänzend aufgelegte SSV-Keeper Olaf Feldmann machte diese Unzulänglichkeiten durchaus im Alleingang wieder wett und behielt gleich in mehreren 1:1-Situationen gegen die Marienhafer Stürmer die Oberhand.

Das begann schon in der 7. Minute. Micha Ahrends stand auf einmal völlig frei vor dem Süderneulander Tor, konnte sich aber gegen Olaf Feldmann nicht durchsetzen, der den Ball mit den Fäusten ins Seitenaus beförderte. Für ein Handspiel bekam Andreas Tjaden in der 13. Minute die gelbe Karte zu sehen. Beinahe hätte der SSV in der 20. Minute das 1:0 erzielt, aber Achim Konken, der über die linke Seite kam, zielte hart vor das Marienhafer Tor, so dass Daniel Müller den Ball nicht kontrolliert bekam und der Ball nur ungefährlich von ihm in Richtung Tor prallte. Der klasse spielende Patrick Hugen bekam seine Chance in der 24. Spielminute. Ebenfalls über links kommend ging seine verunglückte und durchaus noch gefährliche Flanke, die somit zu einem ungeplanten Torschuss geriet, knapp rechts vorbei. Auch der Oldtimer Heino Büttner setzte sich nun in Szene und traf nach Pass von Stephan Fischer leider nur das linke Außennetz. Stephan Fischer seinerseits hatte eine Minute später Pech im Nachsetzen. Nach einem fulminanten Schuss von Daniel Müller, den der Marienhafer Torwar Denis Frolow nicht festhalten konnte, bekam der den Abstauber nicht ins Netz. Auf der anderen Seite konnte Olaf Feldmann sein Können zeigen. einen Freistoß von Frank Beninga aus gut 20 m hielt er meisterhaft. Und dann schlug der Oldie doch noch wieder zu. Immer, wenn das Jungvolk seiine Möglichkeiten nicht nutzt, muss er wieder ran: Heino Büttner. Natürlich startete Heino Büttner auf der linken Seite mal wieder einen seiner vom Gegner gefürchteten Alleingänge, natürlich schoss er aus gut 20 m, natürlich traf er wieder oben links den Winkel und natürlich hatte der Torwart keine Chance! Das war das 1:0 in der 37. Spielminute. In der 41. Minute jubelte das SSV-Lager umsonst, als Frank Konken vermeintlich auf 2:0 erhöhte - doch Schiedsrichter Ubbo de Voss erkannte auf Abseits und gestand dem SSV dieses Tor nicht zu. Eilert Klugkist hätte sogar noch kurz vor der Halbzeit ausgleichen können, köpfte aber in der 43. Minute über das Süderneulander Gehäuse.

In der zweiten Halbzeit verschärfte sich der Zweikampf zwischen Micha Ahrends und Olaf Feldmann. Gleich in der 47. Minute machte Olaf Feldmann wieder eine Chance des allein vor ihm auftauchenden Micha Ahrends zunichte - wie auch in der 54. Minute. Marco Robben Hartig fand vorläufig seinen Meister auf der anderen Seite, als er in der 58. Minute von dem sich schön auf der linken Seite durchsetzenden Daniel Müller angespielt wurde und Denis Frolow im Marienhafer Tor souverän Hartigs Schuss hielt. In der 60. Minute tankte sich Heino Büttner links durch, Daniel Müllers Schuss blieb hängen und der Nachschuss von Patrick Hugen ging drüber. Daniel Müller, der nun immer mehr in die freien Räume geschickt wurde, schoss in der 66. Minute, nachdem er nach einem Pass von Frank Konken durchgestartet war, nur den Marienhafer Keeper an. Heikel wurde es auf der anderen Seite. In der 69. Minute bekam Christian Czaja völlig überraschend und einigermaßen frei den Ball halbhoch zugespielt und zeigte eine Art Seitfallzieher - und das im Fünfmeterraum des SSV. Allerdings konnte er den Ball nicht kontrollieren und schoss rechts vorbei. Die Schuhprobleme von Marco Hartig zeigten sich nun immer mehr. Die Füße bereits an den Hacken wund gelaufen, ließ er es sich nicht nehmen, den nach einem Foul an Frank Konken in der 79. Spielminute im 16-Meterraum fälligen Elfmeter abgeklärt und nervenstark zu verwandeln zum 2:0. Daniel Müller spielte in der 86. Minute Heino Büttner am 16er an, doch Denis Frolow hielt den Ball. In der Nachspielzeit biss Robben Hartig nochmals auf seine Zähne, bekam den Ball links, brachte eine wuchtige Flanke vor das Marienhafer Gehäuse und Frank Konken schoss den Ball aus kurzer Distand rechts zum 3:0 in der 91. Minute zum Endstand ein.

SSV: Olaf Feldmann, Tassilo Bertram, Andreas Endelmann, Patrick Hugen, Andreas Tjaden, Marco Hartig, Stephan Fischer, Heino Büttner, Frank Konken, Joachim Konken, Daniel Müller, Günter Rose.

TuRa Marienhafe: Denis Frolow, Menno Everwien, Bernhard Voss, bernhard Nannen, Marcel Dirks, Renke Borer, Micha Ahrends, Daniel Hildebrandt, Frank Beninge, Patrick Rotermund, Christian Czaja, Frank Rick, Eilert Klugkist.

Tore: 1:0 Heino Büttner (37.), 2:0 Marco Hartig (79.), 3:0 Frank Konken (91.).

Schiedsrichter: Ubbo de Voss.

    Nach oben