Startseite Kontakt Impressum
Der Verein Vereinsberichte Sportangebote Termine Dateien /   Aufnahmeanträge Anfahrt Beiträge Satzung Sporthalle Kontakt Datenschutz Impressum


BadmintonBehinderten- Reha- und GesundheitssportBogensportBosselnFussball » Berichte » Kontakt » Links » Mannschaften » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Jugend SSV-Fußball » ErgebnisseGymnastik und FitnessTauchsportTischtennisVEREIN

20.03.2011: SSV II - TSV Juist I 4:3

Bericht vom 26.03.2011 (Frank Falkenberg)

Quelle: Frank Falkenberg

Der SSV bricht in zweiter Halbzeit ein und wird in der Schlussminute durch Prince-Ekene Agu erlöst

Der SSV legte in der ersten Halbzeit gut los. Nachdem Frank Konken in der 15. Spielminute den Ball aus der Drehung an die Latte knallte, verwerte Suntke Tjaden den Abpraller im Nachschuss zum 1:0. Und schon eine Minute später musste TSV-Torwart Heiko Betten sich arg anstrengen, um eine Chance von Quang van Hong zunichte zu machen. Auf der anderen Seite konnte sich SSV-Keeper Horst Hinrichs auszeichnen, der einen Gewaltschuss aus 16 m mit einer sehenswerten Parade entschärfte. In der 28. Minute sah als zweiter TSVer nach Andreas Raupenburg in der 13. Minute wegen Meckerns Hauke Janssen-Visser die gelbe Karte nach einem Foul an Prince-Ekene Agu. Eine sehr schöne Flanke von der linken Seite, getreten von Quang van Hong, setzte Frank Konken in Szene, der mit einem wunderbaren Flugkopfball in das rechte Toreck das 2:0 erzielte. Und kurz vor der Pause kam Suntke Tjaden über links, Prince-Ekene Agu verpasste die Hereingabe und nochmals Frank Konken suchte sich wieder die rechte Ecke aus, um in der 44. Minute das 3:0 zu erzielen. Ein angebliches Abseitstor von Frank Konken nach einem Freistoß durch Holger Daubert in der Schlussminute der ersten Halbzeit wurde nun aber nicht mehr gegeben.

Man meinte, nun sei die Sache gegessen. Aber Pustekuchen. Juist drehte auf und der SSV wurde zum reinen Mitläufer. In der 54. Minute rettete Horst Hinrichs noch den 3:0-Vorsprung, als er einen Schuss von Hauke Janssen-Visser hielt. Nach 64 Minuten hatte der SSV sogar noch die Chance, zu erhöhen. Ein Juister Abwehrspieler klärte einen Schuss von Holger Daubert zur Ecke, die Quang van Hong hereinbrachte. Prince-Ekene Agu bekam den Ball nicht richtig unter Kontrolle, dieser gelangte zu Frank Konken und das Tor stand ganz knapp nicht dort, wo dieser den Ball hinbeförderte... Karsten Eilers wurde in der 67. Minute für Prince-Ekene Agu eingewechselt und Simon Behrends erhielt den gelben Karton für ein angebliches Foul. Plötzlich bekam Chiem Koramal den Ball zugeschanzt und setzte ihn eiskalt zum 3:1 in die Süderneulander Maschen. Es brach nun ein bisschen Hektik aus und Erstaunliches tat sich in der 76. Minute. Erst bekam Kostin Ewert den Ball nach einer ungeschickten Verteidigungsaktion zugespielt, umkurvte Horst Hinrichs und schob locker zum 3:2 ein. Dann bekam wiederum Hauke Janssen-Visser für ein rüdes Foul an Andreas Tjaden die gelbe Karte - seine zweite in diesem Spiel. Unbegreiflicherweise musste er nicht das Spiel verlassen, wie es andere Leute müssen! Schon fünf Minuten später machte der eigentlich mit gelb-rot belastete Hauke Janssen-Visser auch noch das 3:3. Und schlimm wurde es in der 82. Spielminute. Stephan Fischer wurde vom Torwart, der Fischers Beine festhielt, zu Boden geworfen, fast wie in einem Ringkampf. Die rote Karte blieb in der Tasche des Schiedsrichters, ein Elfmeter wurde nicht gegeben. Ein Foul von Karsten Eilers, welches keines war, wurde gepfiffen und Frank Konken bekam die gelbe Karte wegen Meckerns. Irgendwie hatte der SSV aber in seinen Angriffen nachgelassen und sah überhaupt nicht mehr so aus, als würde er sich gegen ein Unentschieden noch wehren wollen. Es begann die letzte Minute. Die Zuschauer sahen nur noch desinteressiert ab und zu mal auf den Platz, da tat sich ein Lichtblick auf und wurde zu einem strahlenden Schein. Simon Behrends tauchte im 16er der Juister auf, bekam den Ball aber nicht richtig unter Kontrolle, dieser gelangte aber aufgrund Simon Behrends starker Aktion beim zwischenzeitlich für Suntke Tjaden wieder eingewechselten Prince-Ekene Agu auf und dieser schob den Ball zum 4:3-Siegtreffer in letzter Spielminute ein.

SSV: Horst Hinrichs, Jan van Hoorn, Taulant Kukaj, Suntke Tjaden, Andreas Tjaden, Holger Daubert, Stephan Fischer, Simon Behrends, Frank Konken, Quang van Hong, Prince-Ekene Agu, Karsten Eilers, Olaf Feldmann.

TSV Juist: Heiko Betten, Axel Scheffel, Moritz Roboda, Hadiek Piotrowski, Kostin Ewert, Eric Krüger, Derk Rose, Hauke Janssen-Visser, Andreas Raupenburg, Gerhard Jakobs, Chiem Koramal, Rene Thoss, Kielta Arzur.

Tore: 1:0 Suntke Tjaden (15.), 2:0 Frank Konken (40.), 3:0 Frank Konken (44.), 3:1 Chiem Koramal (67.), 3:2 Kostin Ewert (76.), 3:3 Hauke Janssen-Visser (81.), 4:3 Prince-Ekene Agu (90.).

    Nach oben