Startseite Kontakt Impressum
Der Verein Vereinsberichte Sportangebote Termine Dateien /   Aufnahmeanträge Anfahrt Beiträge Satzung Sporthalle Kontakt Impressum


BadmintonBehinderten- Reha- und GesundheitssportBogensportBosselnFussball » Berichte » Kontakt » Links » Mannschaften » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Jugend SSV-Fußball » ErgebnisseGymnastik und FitnessTauchsportTischtennisVEREIN

26.05.2017: BSV Burhafe I - SSV I 1:1

Bericht vom 28.08.2017 (Frank Falkenberg)

Quelle: Ostfriesischer Kurier, Ausgabe Montag, 28.08.2017

Dezimierter Süderneulander SV lässt beim 1:1 zwei Punkte liegen; Beim Unentschieden im Auswärtsspiel gegen den BSC Burhafe fünf Hochkaräter nicht genutzt

BURHAFE/BUP–Mitdem1:1 im Auswärtsspiel beim BSC Burhafe haben die Fußballer des Süderneulander SV bei ihrem zweiten Auftritt in der neuen Saison erstmals Zählbares geholt. Doch am Ende konnte der Ostfrieslandligist, der personell dünn aufgestellt war, damit nicht zufrieden sein. „Das waren verlorene zwei Punkte“, bilanzierte SSV-Trainer André Popp. „Aufgrund der zweiten Halbzeit hätten wir das Spiel gewinnen müssen.“

Da zählte er allein fünf hundertprozentige Chancen, die entweder vom Torhüter vereitelt wurden oder einmal mit einem Pfostentreffer endeten. Den überfälligen Ausgleich der Süderneulander nach einem 0:1-Rückstand zur Pause markierte Emerson Boneshta in der 83. Spielminute dafür umso schöner. Als das Spielgerät mehrfach selbst aus kurzer Distanz nicht den Weg in die Maschen finden wollte, nahm sich Boneshta ein Herz: Der Neuzugang des SSV zog nach einem Abpraller volley aus etwa 22 Metern ab und traf damit satt in den Winkel zum 1:1. Angesichts des eindeutigen Chancenplus war der Punktgewinn der Süderneulander vollauf verdient. Allerdings gerieten sie trotz ihrer Dominanz in der zweiten Halbzeit zum Schluss noch einmal in Bedrängnis.

Der SSV wollte mit Macht den Siegtreffer in der packenden Endphase nachlegen. „Kurz vor Spielende haben wir aber noch mal Glück gehabt, als bei einem gegnerischen Freistoß die Konzentration fehlte“, sagte Popp. Am langen Pfosten wäre ein Burhafer fast noch an den Ball gekommen, wenn er nicht wegrutscht wäre. Ansonsten gab es von den Platzherren in Durchgang zwei nur wenig zu sehen.

Die Süderneulander hatten am Sonnabendabend zunächst mit Startproblemen zu kämpfen. Überdies ist ihre Personaldecke dünn: Nur noch zwölf Spieler standen dem SSV-Coach aus dem 16-Mann-Kader des Ostfrieslandligisten zur Verfügung. Mit insgesamt 13 Akteuren wurde die Auswärtsfahrt angetreten, aus der zweiten Mannschaft fuhr kein Spieler zur Rückendeckung mit. Während Holger Klaassen und Jannes Grünhoff wegen Knieproblemen verletzt passen müssen (wir berichteten), musste in Burhafe zu allem Überfluss am Ende auf Matthias Ahrends verzichtet werden. Im Zweikampf zog auch er sich eine Knieverletzung zu.

Beide Mannschaften starteten verhalten in die Partie. In der 19. Spielminute hatte Marco Peters die Führung des SSV auf dem Fuß. Maik Heeren hatte sich auf dem rechten Flügel durchgesetzt. Seine Flanke erreichte den SSV-Stürmer: So zog Marco Peters aus acht Metern ab, scheiterte aber am BSV-Keeper Robin Sigma. Der leitete prompt mit einem weiten Abschlag den Gegenangriff ein, der zum Burhafer 1:0 führte. Beim Konter schlug ein Süderneulander über den Ball.

Die Pausenansprache von Popp fruchtete. Die Gäste legten sich in Durchgang zwei stärker ins Zeug und agierten mit mehr Elan. Doch im direkten Duell mit dem BSC-Keeper zog der SSV immer wieder den Kürzeren. Johannes Yalcin traf überdies das Aluminium. Aus der Ferne klappte es schließlich besser.

Süderneulander SV: Thorsten Uphoff, Abraham (61. Heinzel), Ahrends, Marcel Uphoff (67. Schahchan), Ubben, Heeren, Boneshta, Yalcin, Harms, Peters, Schwitters.

Tore: 1:0 Martin (20.), 1:1 Boneshta (83.).

    Nach oben