Startseite Kontakt Impressum
Der Verein Vereinsberichte Sportangebote Termine Dateien /   Aufnahmeanträge Anfahrt Beiträge Satzung Sporthalle Kontakt Datenschutz Impressum


BadmintonBehinderten- Reha- und GesundheitssportBogensportBosselnFussball » Berichte » Kontakt » Links » Mannschaften » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Jugend SSV-Fußball » ErgebnisseGymnastik und FitnessTauchsportTischtennisVEREIN

22.10.2017: SV Veenhusen I - SSV I 2:5

Bericht vom 25.10.2017 (Frank Falkenberg)

Quelle: Ostfriesischer Kurier, Ausgabe Montag, 23.10.2017

Süderneulander SV trumpft mit neuem Trainer-Duo auf

VEENHUSEN/BUP – Einen erfolgreichen Einstand haben Nils Jenssen und Christian Rüst als neue Trainer des Süderneulander SV gefeiert. Unter der Regie des Duos erkämpfte sich der leidgeprüfte SSV gestern einen furiosen 5:2-Auswärtserfolg beim Tabellennachbarn VfL Fortuna Veenhusen. Damit verließen die Süderneulander den letzten Tabellenplatz und verbesserten sich dank ihres zweites Saisonsiegs mit jetzt sieben Punkten auf Rang 15 der Fußball-Ostfrieslandliga. „Die Mannschaft hat mit einem tollen Teamgeist aufgetrumpft. Jeder hat für jeden gekämpft, das war ein leidenschaftliches Spiel“, lobten Jenssen und Rüst. Den frischen Schwung wollen die Süderneulander mit in die nächste Heimaufgabe am kommenden Sonnabend um 17 Uhr gegen den SV Ems Jemgum (7.) nehmen

 

 In Veenhusen standen vier Spieler aus der Reserve in der Anfangsformation. Stürmer Christian Schröder ging angeschlagen in die Partie und musste Mitte der ersten Halbzeit passen. Auf dem seifigen Sportplatz, auf dem zuvor noch die Reserve des VfL gespielt hatte, erlebten die Zuschauer eine turbulente Partie. Nach gut einer Stunde Spielzeit führte der SSV bereits mit 4:0. „Wir hatten aber nie Ruhe. Mit einem Tor wäre Veenhusen zurück ins Spiel gekommen“, erlebte Jenssen eine nervenaufreibende Premiere. Veenhusen kam wirklich zurück, das 2:4 in der zweiten Minute der Nachspielzeit kam aber zu spät. Die engagierten Süderneulander erkämpften sich einen Start nach Maß: Per Strafstoß markierte Johannes Yalcin nach einem Foul an Schröder die frühe Führung (5.). In der 17. Minute erhöhte Hendrik Ubben, der bei einem Eckstoß goldrichtig am ersten Pfosten auftauchte. Noch vor der Pause besorgte Okko Schwitters das 3:0. Auf Vorarbeit von Bastian Bode und Rüst netzte er ein. Die Chance der Platzherren im ersten Durchgang auf den Anschlusstreffer vereitelte Nico Siebels aus der Reserve mit einer Glanzparade. Auch nach dem Seitenwechsel stand Siebels sicher auf dem Posten. Marco Peters tauchte darauf zweimal gefährlich im Strafraum des VfL auf. Veenhusen spielte nach einer Ampelkarte in Unterzahl (55.). Das schönste Tor des Tages erzielte Kevin Mennenga mit einer Bogenlampe aus etwa 35 Metern über den herausgeeilten VfLKeeper hinweg.

 

Süderneulander SV: Siebels, Schröder (20. Rüst), Ubben, Konken, Heeren, Yalcin, Bastian Bode, Benedikt Bode, Peters, Mennenga, Schwitters. 

 

Tore: 0:1 Yalcin (FE, 5.), 0:2 Ubben (17.), 0:3 Schwitters (33.), 0:4 Mennenga (61.), 1:4 Lange (68.), 2:4 Pollmann (90.+2), 2:5 Johannes Yalcin (90.+5)

    Nach oben