Startseite Kontakt Impressum
Der Verein Vereinsberichte Sportangebote Termine Dateien /   Aufnahmeanträge Anfahrt Beiträge Satzung Sporthalle Kontakt Datenschutz Impressum


BadmintonBehinderten- Reha- und GesundheitssportBogensportBosselnFussball » Berichte » Kontakt » Links » Mannschaften » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Jugend SSV-Fußball » ErgebnisseGymnastik und FitnessTauchsportTischtennisVEREIN

29.10.2017: SSV I - SV Jemgum I 3:2

Bericht vom 30.10.2017 (Frank Falkenberg)

Quelle: Ostfriesischer Kurier, Ausgabe Montag, 30.10.2017

Süderneulander SV überrascht mit Heimsieg gegen Jemgum - 3:2 zweiter Erfolg mit Jenssen/Rüst

SÜDERNEULAND/BUP – Riesenjubel beim Süderneulander SV: Mit dem 3:2-Heimsieg auf Kunstrasen gegen den Bezirksliga-Absteiger SV Ems Jemgum haben die Süderneulander bei ihrem erst zweiten Heimspiel der Hinrunde für die große Überraschung des Spieltages in der Ostfrieslandliga gesorgt. Nach Spielschluss lagen sich die SSV-Fußballer in den Armen: „Das war pure Erleichterung“, atmeten die beiden neuen SSV-Trainer Nils Jenssen und Christian Rüst auf. Im zweiten Spiel unter ihrer Regie landeten die Süderneulander den zweiten Sieg und kletterten damit in der Tabelle ein weiteres Stück nach oben.
Wie zuvor beim Kellerduell in Veenhusen überzeugte der SSV auch auf dem ungewohnten Kunstrasen mit mannschaftlicher Geschlossenheit und hohem läuferischen Einsatz. Dazu hatten die Gastgeber gegen den Favoriten das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite. „Das Glück haben wir uns erarbeitet“, betonen die beiden SSV-Trainer. Ein Extra-Lob verdiente sich Thorsten Uphoff. Der Torhüter der Süderneulander gefiel mit mehreren Paraden. Seine letzte Glanztat der spannenden Partie: In der sechsten Minute der Nachspielzeit stand Uphoff bei einem Freistoß direkt an der Strafraumgrenzemit einer Fußabwehr auf dem Posten.
Die auswärts bisher wenig erfolgreichen Jemgumer drängten gegen den SSV mit Macht auf einen Sieg. Die eingespielten und körperlich starken Gäste übernahmen erwartungsgemäß das Kommando gegen einen zunächst auf Torsicherung bedachten Gastgeber. Seine Überlegenheit konnte Jemgum aber nicht in Zählbares ummünzen. Vielmehr traf der SSV: Johannes Yalcin erlief ein zu kurzes Zuspiel des Gästekeepers und traf eiskalt zur 1:0-Pausenführung. Vier Minuten nach seiner Einwechslung netzte Spielertrainer Rüst ein, als er sich auf Vorarbeit von Maik Heeren behauptete. Per Kopfball nach einem Freistoß brachte Johann Lübbers Jemgum heran. Die Flanke von Marcel Uphoff nutzte Yalcin darauf zum 3:1. Mehr als der Anschlusstreffer gelang Jemgum letztlich nicht mehr. Morgen spielt der SSV beim Tabellenführer Ostrhauderfehn.

SSV: Thorsten Uphoff, Marcel Uphoff, Ubben, Konken (46. Rüst), Heeren, Yalcin, Fischer, Harms, Bastian Bode, Benedikt Bode, Peters.

Tore: 1:0 Yalcin (25.), 2:0 Rüst (49.), 2:1 J. Lübbers (52.), 3:1 Yalcin (60.), 3:2 Behrends (74.).

    Nach oben