Startseite Kontakt Impressum
Der Verein Vereinsberichte Sportangebote Termine Dateien /   Aufnahmeanträge Anfahrt Beiträge Satzung Sporthalle Kontakt Datenschutz Impressum


BadmintonBehinderten- Reha- und GesundheitssportBogensportBosselnFussball » Berichte » Kontakt » Links » Mannschaften » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Jugend SSV-Fußball » ErgebnisseGymnastik und FitnessTauchsportTischtennisVEREIN

WICHTIGER HINWEIS

Kein Sportbetrieb im Monat November!
Liebe Vereinsmitglieder des SSV,
Durch Beschluß der Bund-Länder-Komission (Bundeskanzlerin und Länderchefs) sind die Sportveranstaltungen (Training usw.) für den gesamten Monat November untersagt worden. Dieser Beschluß gilt auch für den Outdoorsport (Fahrradgruppe, Boßeln, Walking, Fußball usw.) Dieses ist ebenfalls untersagt. Der SSV hat als Verein diesen Beschluß umzusetzen und das schweren Herzens. Der gesamte Hallensport und der Outdoorsport werden für den gesamten Monat November 2020 eingestellt. Sobald sich Veränderungen ergeben, werden wir das auf dieser Seite mitteilen.
*******************************************************************
Durch den neuen Bund-Länder-Beschluss vom 25.11.2020 zur Corona-Verordnung müssen wir leider den gesamten Sportbetrieb bis Ende 2020 einstellen.
Wir wünschen allen unseren Vereinsmitgliedern ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr.

Andreas Exner (29.11.2020 um 13:17:10 Uhr)

24.10.2020: TuS Großheide - SSV I 3:1

Bericht vom 28.10.2020 (Günter Rose)

Quelle: (ck)

Derby-Überraschung bleibt aus

Leider mussten wir am Samstag eine sehr unglückliche Niederlage gegen den Tabellenführer aus Großheide einstecken. Bereits beim Aufwärmprogramm verletzte sich Lasse (Hellmers) und wurde durch Dennis (Rosenbäck) ersetzt, der allerdings eine starke Leistung zeigte. Von Anpfiff an war uns anzumerken, dass wir die Eindrücke aus dem Spiel gegen den BSV Wiegsboldbur widerlegen wollten. In der 9. Minute verlängerte Ole (Kutscher) einen Einwurf von Max (Kramer) zu Felix "Opi" Harms, doch sein Volleyschuss traf leider nur die Latte. Nur drei Minuten später wurde Aboubacar (Sylla) im Sechzehner gefoult, aber der Schiedsrichter Sebastian Hermann entschied nicht auf Strafstoß, sondern ließ das Spiel weiterlaufen. Um das Momentum zu nutzen und noch mehr offensiven Schwung ins Spiel zu bringen, entschied sich unser Coach schon in der 27. Minute für einen Wechsel. Christian (Meints) kam für Hannes (Meyer) auf die rechte Seite. In der 29. Minute hatten wir den Torschrei bereits auf den Lippen, als Ole (Kutscher) sich durchtankte und aus zwölf Metern abschloss. Doch TuS-Keeper André Maas konnte den Schuss entschärfen. Zwei Minuten später kam es dann zu der spielentscheidenden Szene, als der ehemalige SSVer Patrick Hugen einen Ball mit der Hand abwehrte und der Schiedsrichter auf rot und Elfmeter für uns entschied. Unser Matchwinner aus dem letzten Spiel Marek (Freese) übernahm die Verantwortung, scheitere aber am Keeper. Während im letzten Spiel die überraschende Wendung noch uns in die Karten spielte, war es diesmal umgedreht. Wir verloren auf einmal völlig den Faden und auch die bis dahin vorhandene Präsenz in den Zweikämpfen und leichte Überlegenheit im Ballbesitz. Die Partie wurde hektischer und teilweise auch etwas ruppiger, ohne dass dies vom Schiedsrichter unterbunden wurde. Nennenswerte Torchancen gab es auf beiden Seiten allerdings nicht mehr, sodass es torlos in die Kabine ging.

Leider fing die zweite Halbzeit so an, wie die erste aufhörte. Wir bekamen nicht mehr den Zugriff der ersten Minuten und die Heimmannschaft kämpfte sich immer mehr in die Partie. So war es nicht überraschend, als Mike Janssen in der 64. Minute das 1:0 für den Gastgeber markierte, als uns bei einem Angriff über die rechte Seite die Zuteilung fehlte und wir diesen nicht unterbinden konnten. Dieser Treffer spielte dem TuS natürlich in die Karten aus einer starken Defensive konnte man nun das Spiel kontrollieren und auf den einen oder anderen Nadelstich setzen. In der 80. Minute war es dann einer dieser Konter, der durch einen Ballverlust von Christian (Meints) in der gegnerischen Hälfte eingeleitet und im Anschluss seitens Großheide gut ausgespielt wurde. Torschütze zum 2:0 war André Kleen. In der 82. Minute kam es dann zu einer unschönen Szene, als sich Aboubacar (Sylla) zu einer unsportlichen Aktion hinreißen ließ, der allerdings auch wohl Beleidigungen unter der Gürtellinie vorausgegangen sind und mit gelbrot vom Platz gestellt wurde. Selbstverständlich gehören solche Aktionen nicht auf den Fußballplatz, aber auch jegliche Form von Beleidigungen sollten sich alle Beteiligten sparen und Fußball weiterhin zur schönsten Nebensache der Welt machen!!!! Zurück zum sportlichen setzte Matthias-Alexander Giesenberg dann in der 90. Minute mit seinem Treffer zum 3:0 von der Mittelfeld den Deckel drauf. Sein direkter Freistoß nahm eine kuriose Flugball an Freund und Feind vorbei und schlug im Tor ein. Der Ehrentreffer in der fünften Minute der Nachspielzeit durch Ole (Kutscher), der einen erneuten Handelfmeter sicher verwandelte, war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Unser Coach Axel (Schobelt) fasste das Spiel mit folgendem Satz zusammen: "Bärenstarke 30 Minuten reichen eben nicht im Fußball, um Erfolg zu verzeichnen."

Dem wollen wir an dieser Stelle nichts hinzufügen. dem TUS Großheide e.V. gratulieren wir natürlich zum Derbysieg und zur Verteidigung der Tabellenführung. Wir freuen uns schon auf die Revanche im Sportpark Yalcin im nächsten Jahr. Für die Unterstützung von den Rängen möchten wir uns an dieser Stelle selbstverständlich auch wieder bedanken.

Am Sonntag steht dann das letzte Punktspiel in diesem Kalender gegen die Eintracht aus Ihlow in Süderneuland an.

    Nach oben