Startseite Kontakt Impressum
Der Verein Vereinsberichte Sportangebote Termine Dateien /   Aufnahmeanträge Anfahrt Beiträge Satzung Sporthalle Kontakt Datenschutz Impressum


BadmintonBehinderten- Reha- und GesundheitssportBogensportBosselnFussball » Berichte » Kontakt » Links » Mannschaften » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Jugend SSV-Fußball » ErgebnisseGymnastik und FitnessTauchsportTischtennisVEREIN

WICHTIGER HINWEIS

Viele Schutzmaßnahmen sind weggefallen, doch die Pandemie ist noch nicht vorbei.
-Bitte haltet weiterhin Abstand, wo es möglich ist.
-Tragt bitte eine Mund-Nasen-Bedeckung auch dort, wo es nicht vorgesehen ist und kein Abstand eingehalten werden kann.



Der Vorstand

Andreas Exner (01.03.2023 um 20:24:33 Uhr)

WICHTIGER HINWEIS

Kein Sportbetrieb in den städtischen Sporthallen!
Die Stadt Norden hat angeordnet, dass in den Osterferien kein Sportbetrieb in den städtischen Sporthallen stattfinden darf.

Andreas Exner (25.03.2023 um 15:34:07 Uhr)

SSV I - Eintracht Plaggenburg III 0:1

Bericht vom 21.05.2002 (Marco Hagemann)

Quelle: Ostfriesischer Kurier, Ausgabe Dienstag, 21.05.2002

SSV muss den "Pott" rausrücken

sm/jan Georgsheil. Die alten Cracks von Eintracht Plaggenburg III haben den Süderneulander SV den Fußball-Kreispokal abgejagt. Vor 400 Zuschauern entthronten die Plaggenburger, in deren Elf Spieler zwischen 30 und 43 Jahren stehen, den Titelverteidiger gestern in Georgsheil durch einen 1:0-Finalerfolg. Das Tor des Tages erzielte Johann Djuren fünf Minuten vor Schluss. Die Finalisten lieferten sich eine schnelle und abwechslungsreiche Partie. Die besseren Chancen besaß allerdings der Außenseiter aus Plaggenburg, der die Tabelle der 1. Kreisklasse Staffel II anführt. So traf Letta zunächst nur die Unterkante der Latte in der 13. Minute, während er nach 26 Minuten das Tor knapp verfehlte. Der Kreisliga-Tabellenzweite aus Süderneuland (Im Bild: Axel Schobelt am Ball) schaffte es auch nach dem Wechsel nicht, den Gegner unter Druck zu setzen. Zwingende Torchancen blieben Mangelware. Die Plaggenburger nutzten dagegen fünf Minuten vor dem Abpfiff die erste gute Gelegenheit, bei der ihnen aber das Glück tatkräftig zur Seite stand. Djuren traf zunächst nur den Querbalken. Von dort tropfte das Leder auf den Rücken von SSV-Keeper Heiko Harms und dann über die Linie. Süderneulander SV: Harms, Hartig, Vienna, Willms, Kassens, Jakobs, Grünebast, Rose, Frodermann, Funk, Schobelt, Zuther, Janssen, Gessler. Eintracht Plaggenburg III: Nicht gemeldet. Tore: 0:1 Djuren (85.).

    Nach oben