Startseite Kontakt Impressum
Der Verein Vereinsberichte Sportangebote Termine Dateien /   Aufnahmeanträge Anfahrt Beiträge Satzung Sporthalle Kontakt Datenschutz Impressum


BadmintonBehinderten- Reha- und GesundheitssportBogensportBosselnFussball » Berichte » Kontakt » Links » Mannschaften » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Jugend SSV-Fußball » ErgebnisseGymnastik und FitnessTauchsportTischtennisVEREIN

SSV I - TSV Riepe I 1:0

Bericht vom 19.04.2004 (Frank Falkenberg)

Quelle: Ostfriesischer Kurier, Ausgabe Montag, 19.04.2004

SSV-Sieg steht schon nach acht Minuten fest

Süderneuland/jan. Der Süderneulander SV hat seinen Aufwärtstrend in der Fußball-Bezirksklasse fortgesetzt. Gegen den Tabellendritten TSV Riepe gelang den Süderneulandern gestern ein verdienter 1:0-Heimsieg. Das Tor des Tages erzielte Thomas Jakobs schon in der achten Minute. Die knapp 150 Zuschauer sahen zunächst eine Partie, die den Ansprüchen eines Spitzenspiels gerecht wurde. Die Gastgeber mussten erst einmal eine Schrecksekunde überstehen, als Keeper Carsten Schoolmann gegen Jens Poppen klärte (1.), erarbeitete sich dann aber deutliche Vorteile. Günter Rose scheiterte zunächst noch an TSV-Keeper Horst Kuhlmann (6.), der wenig später aber machtlos war. Einen Steilpass von Rose drosch Jakobs unhaltbar in die Maschen. Die Süderneulander präsentierten sich nach der Führung weiter in Spiellaune, versäumten es aber, den zweiten Treffer nachzulegen. Die besten Gelegenheiten besaßen dazu Keno Frerichs und Achim Frodermann, die aber in aussichtsreicher Position vergaben (15. und 22.). "Danach fehlte es bei uns ein wenig an der Abstimmung", bemängelte SSV-Kapitän Thorsten Janssen. Die Gäste gingen energischer in die Zweikämpfe und besaßen ein leichtes Übergewicht, konnten aber das Tor von Schoolmann nicht in Gefahr bringen. Spielertrainer Peter Schröter reagierte in der Halbzeitpause. Für Marco "Sherriff" Hartig, der mit dem ehemaligen Hager Bilal Kawar einige Mühe hatte und zudem vom kleinlich leitenden Schiedsrichter Markus Voss (Westerende) die gelbe Karte gesehen hatte, brachte er Otto Kruse als Manndecker. Dadurch stand die Defensivabteilung zwar besser, in der Vorwärtsbewegung hatke es aber weiterhin. Die besseren Chancen lagen trotzdem weiterhin beim SSV. So musste Friesenstolz-Torwart Kuhlmann bei Holger Dauberts beherztem 25-Meter-Volleyschuss nachfassen (47.). Der angeschlagen ins Spiel gegangene Frodermann setzte das Leder neben den Kasten (50.), ehe Keno Frerichs die Vorentscheidung auf dem Fuß hatte. Nach einem Alleingang scheiterte aber auch er (82.). In den letzten Minuten verstärkten die Riepster zwar den Druck, zwingende Chancen blieben allerdings Mangelware. "Wir haben in der Abwehr gut gestanden. Deshalb geht der Sieg in Ordnung", befand Janssen, während bei den Verlierern Frust herrschte. Platz zwei dürfte jetzt nicht mehr zu schaffen sein. Spieler: Carsten Schoolmann, Reiner Willms, Marco Hartig (46. Otto Kruse), Peter Schröter, Thorsten Janssen, Thomas Jakobs, Holger Daubert, Günter Rose (58. Ralf Erdwiens), Joachim Frodermann, Axel Schobelt (73. Heino Büttner), Keno Frerichs. Tor: 1:0 Thomas Jakobs (8.).
    Nach oben