Startseite Kontakt Impressum
Der Verein Vereinsberichte Sportangebote Termine Dateien /   Aufnahmeanträge Anfahrt Beiträge Satzung Sporthalle Kontakt Datenschutz Impressum


BadmintonBehinderten- Reha- und GesundheitssportBogensportBosselnFussball » Berichte » Kontakt » Links » Mannschaften » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Jugend SSV-Fußball » ErgebnisseGymnastik und FitnessTauchsportTischtennisVEREIN

SSV II - SV Arle I 0:2

Bericht vom 22.09.2008 (Marco Hagemann)

Quelle: Bild/Text: Frank Falkenberg

Tabellenführer gewinnt in Süderneuland

Gegen den SV Arle gab es nichts zu holen für den SSV. Weil neben Achim Konken und Heino Büttner, die für dieses Spiel abgesagt hatten, auch noch Michael Rabenstein unentschuldigt fehlte, wurde es haarig für Spielertrainer Achim Frodermann, die Sturmreihe zu besetzen. Karl-Heinz Frerichs und Ralf Peters aus der dritten Herren mussten die Mannschaft komplettieren, um überhaupt genug Leute für dieses Spiel zur Verfügung zu haben und selbst der eigentlich verletzte Markus Besemann ließ es sich nicht nehmen, in der zweiten Halbzeit auf dem Platz zu stehen.

Pünktlich pfiff Schiedsrichter Helmut Groenewold aus Suurhusen die Partie an diesem Samstag, dem 13.09.2008, um 17:00 h an und die erste Chance gehörte dem SSV. Andreas Südkamp spielte in Höhe der Mittellinie auf Günter Rose, der weiter auf Holger Daubert in der Mitte spielte, welcher dann aus 25 m abzog und knapp drüber schoss. Fast im Gegenzug zwei Minuten später musste Ingo Harms im SSV-Tor sein ganzes Können aufbieten, als der Arler Helge Freese alleine aufs Tor zuging. Ingo Harms verkürzte klug den Winkel, wartete lange und warf sich im richtigen Moment dem Ball in den Weg. Ähnlich musste er in der zwölften Minute agieren, als diesmal Maik Eckert den Weg zum Tor fand. In der 14. Minute brachte Frank Grüneweg einen Freistoß auf Günter Rose, der aus gut 20 m nur über das Tor schoss. Auf der anderen Seite hatte Ralf Erdwiens in der 18. Minute die Möglichkeit per Standard-Situation für die Gäste aus Arle. Doch sein Freistoß ging aus halblinker Position links am Tor vorbei. In der 23. Minute spielte Holger Daubert den Ball auf Günter Rose, doch aus 18 m Entfernung ging der Ball genau auf den Torwart, der damit keine Probleme hatte. Der direkte Gegenzug brachte den Arlern nun die Führung, als Maik Eckert von der rechten Seite den Ball links an Ingo Harms vorbei ins Netz bugsierte. Die nächste Möglichkeit der Arler in der 33. Minute ging wiederum von Maik Eckert aus, der von halbrechts den Ball per Freistoß auf Helge Freese brachte, doch dessen Schuss ging aus 5 m in die Wolken. Der ansonsten hervorragend spielende Karl-Heinz Frerichs bekam in der 36 Minute den Ball nicht aus dem Strafraum, Albert Doden von den Arlern bedankte sich und der SSV hatte Glück, dass auch er den Ball nur über die Latte brachte. Auf der anderen Seite passte Günter Rose in der 37. Minute auf Andreas Südkamp, dessen Ball zwar im Netz zappelte, aber nur von außen. In der 41. Minute wurde Frank Grüneweg von Schiedsrichter Helmut Groenewold mit einer gelben Karte für sein äußerst agiles Mundwerk bedacht.

In der zweiten Halbzeit kam Achim Frodermann für Andreas Südkamp, der sich in der 48. Minute auch gleich in Szene setzte, als er nach einem schönen Zusammenspiel mit Stephan Fischer den Ball aufs Tor zog - allerdings direkt auf den Torwart, der keine Probleme hatte, den Ball sicher zu fangen. In der 53. Minute sah Mario Krüsmann für ein rüdes Foul an Stephan Fischer die gelbe Karte. Den Freistoß dazu brachte Frank Grüneweg auf Günter Rose, dessen Ball Jann Bussmann im Arler Tor aus der Luft pflückte. Doch das Arler Tor war weiterhin in Gefahr. Günter Rose bekam den Ball auf der linken Seite nochmals, flankte aus 30 m in den 16er, Frodermann verpasste knapp, der Ball gelangte zu Holger Daubert auf der rechten Seite, der ihn wiederum reingab, und Achim Frodermann konnte den Ball nur unkontrolliert auf das Arler Tor schießen. Auf der anderen Seite musste sich Ingo Harms in der 61. Minute beweisen, als Andre Klaaßen eine Lücke in der SSV-Verteidigung nutze, alleine vor Ingo Harms auftauchte, der den Winkel verkürzte und beim Schuss von Klaaßen mit einem tollen Reflex über das Tor lenkte. Markus Besemann kam nun für Karl-Heinz Frerichs ins Spiel in der 65. Minute. Fünf Minuten später gab es eine hässliche Szene, als Günter Rose heftig gefoult wurde und der Schiedsrichter dieses Foul nicht ahndete. Zu allem Überfluss sah Günter Rose noch die gelbe Karte wegen Meckerns vom Schiedsrichter, der hier nicht gut aussah. Günter Rose musste wegen seiner erlittenen Verletzung ausgewechselt werden und Tassilo Bertram betrat den Rasen. In der 72. Minute sah Frank Grüneweg dann ganz schön alt aus, als er auf der linken Seite am 16er den Ball bekam und die denkbar schlechteste Lösung wählte, diesen wieder los zu werden. Marko Schoolmann von den Arler Gästen bedankte sich für diesen nicht mehr eingeplanten Ball und lupfte über Ingo Harms hinweg in das Süderneulander Gehäuse zum 0:2. In der 78. Minute hätte Ralf Erdwiens sogar noch weiter erhöhen können, doch ging sein Schuss knapp am linken Pfosten vorbei.  Zwei Minuten später jubelten zwar die Arler, doch das Tor von Andre Klaaßen nach einem Zuspiel von Helge Freese zählte nicht, da Andre Klaaßen im Abseites stand. Der Gegenzug brachte ein Missverständnis in der SSV-Verteidigung zu Tage zwischen Ralf Peters und Andreas Tjaden, doch Ingo Harms bereinigte die Situation, indem er vor Helge Freese klärte. In der 84. Minute flankte Mario Krüsmann von der linken Seite, Tassilo Bertram wurde von seinem Gegenspieler überlaufen, spielte den Ball auf Andre Klaaßen, doch dieser vergab freistehend. Gleich darauf knallte Albert Doden einen Freistoß auf das SSV-Tor, doch Ingo Harms konnte den Ball zur Ecke lenken. In der 88. Minute musste sich Ingo Harms nochmals auszeichnen, als Helge Freese auf die linke Seite zu Andre Klaaßen flankte. Wiederum schmiss sich Ingo Harms davor und verhinderte einen höheren Rückstand für den SSV. Andreas Südkamp kam ins Spiel zurück für den völlig ausgepumpten Frank Grüneweg. Bereits in der Nachspielzeit wuchtete Holger Daubert den Ball aus 20 m knapp über das Tor vom Gäste-Keeper Jann Bussmann nach einer Flanke von Stephan Fischer. In der 94. Minute hatte Achim Frodermann die letzte Gelegenheit, das Ergebnis zu verschönern, doch nach einem Pass von Frank Konken von der rechten Seite wurde sein Schuss vom Arler Torhüter entschärft.

SSV: Ingo Harms, Karl-Heinz Frerichs, Andreas Tjaden, Holger Daubert, Ralf Peters, Andreas Endelmann, Frank Grüneweg, Frank Konken, Andreas Südkamp, Günter Rose, Stephan Fischer, Tassilo Bertram, Achim Frodermann, Markus Besemann.

SV Arle: Jann Bussmann, Albert Doden, Arne Gerdes, Mario Krüsmann, Frank Wilts, Helge Freese, Maik Eckert, Henry Meyerhoff, Andre Klaaßen, Ralf Erdwiens, Dennis Heyen, Marko Schoolmann.

Schiedsrichter: Helmut Groenewold, Suurhusen.

Tore: 0:1 Maik Eckert (23.), 0:2 Marko Schoolmann (72.).

    Nach oben