Startseite Kontakt Impressum
Der Verein Vereinsberichte Sportangebote Termine Dateien /   Aufnahmeanträge Anfahrt Beiträge Satzung Sporthalle Kontakt Impressum


BadmintonBehinderten- Reha- und GesundheitssportBogensportBosselnFussballGymnastik und FitnessTauchsportTischtennis » Berichte » Downloads » Kontakt » Links » Mannschaften » Termine » Trainingszeiten » Click-TTVEREIN

Hier können Sie die Bericht von einem bestimmten Jahr auswählen:

6 Tischtennisfreundinnen auf Fahrradtour im Teufelsmoor

Bericht vom 22.08.2017 (Hilko Fischer)
Zum sechsten Mal starteten wir SSVerinnen zu einer gemeinsamen Radtour. Zunächst ging es mit der Bahn (Roter Zug mit grauem Streifen!!!!) von Norden nach Bremen.
Lesen Sie mehr...

SSV II gewinnt beim Tabellenführer Riepe mit 9:4

Bericht vom 19.11.2016 (Hilko Fischer)
Mit einem überraschend deutlichen 9:4 Sieg konnte die Reserve des SSV das Auswärtsspiel in Riepe für sich verbuchen.
Lesen Sie mehr...

„Tantenwochenendtrip“ der Tischtennisfrauen war wieder gelungen

Bericht vom 13.11.2016 (Hilko Fischer)
Schon zum 20. mal in Folge verlebten wir Tischtennisfrauen vom SSV ein gemeinsames Wochenende. Nachdem die Gruppe in den letzten zwei Jahren auf Wunsch der jüngeren Teilnehmerinnen in die Großstadt fuhr, ging es in diesem Jahr nach Molbergen in den Landalpark.
Lesen Sie mehr...

SSV II siegt gegen Carolinensiel mit 9:4

Bericht vom 01.11.2016 (Hilko Fischer)
Einen etwas überraschenden 9:4 Sieg konnte die Reserve des SSV gegen den Absteiger vom TSV Jahn Carolinensiel einfahren.
Lesen Sie mehr...

Brettchen-Turnier

Bericht vom 24.05.2016 (Hilko Fischer)
Der Schläger, auch „Brettchen“ genannt, hat eine harte Gummioberfläche. Noppenaußen ohne Schwamm sozusagen. Die Oberfläche ist nicht annähernd so griffig wie bei normalen Tischtennisbelägen. Mit einem Brettchen kann man deshalb beim Schlagen nur ganz wenig Schnitt und wegen der fehlenden Schwammgummischicht deutlich weniger Tempo als mit einem normalen TT-Schläger erzeugen. Dadurch sind die Schläge nicht annähernd so gefährlich und können deshalb leichter retourniert werden. Weil ein richtiger Spielfluss entsteht, dauern die Ballwechsel länger, und der Punktgewinn muss richtig „erarbeitet“ werden.
Lesen Sie mehr...
    Nach oben